Am Montagmorgen hat ein Unfall in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofs den S-Bahn-Verkehr für rund eine Stunde stark eingeschränkt.

Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, am Morgen um 7.10 Uhr sei am Hauptbahnhof eine Person von einer S-Bahn erfasst worden. Es gibt keine Anzeichen für einen externen Ausfall.

Der Bahnsteig sei dann für den Betrieb freigegeben worden. Die S-Bahn twitterte, dass es in fast allen Zügen zu Ausfällen und Verspätungen gekommen sei. Ein Bahnsprecher sagte, nach einer Stunde Schwerverkehr sei der S-Bahnverkehr wieder aufgenommen worden.

Die S-Bahn twitterte jedoch, dass es immer noch die Möglichkeit von Verspätungen und Zugausfällen auf dem gesamten Netz gibt.

[mc4wp_form id="2548"]
Tagged: