Apple baut sein Geschäft in Deutschland aus. Es wird berichtet, dass Apple den Bau eines neuen Bürogebäudes in München, Deutschland, plant. Das neue Bürogebäude befindet sich im Karl-Bürogebäude in Mahag, gegenüber der Karlstraße. Es wird voraussichtlich 2021 fertiggestellt und kann rund 1.500 Mitarbeiter aufnehmen.

Apple betreibt bereits das Bayerische Designzentrum in München, in dem 300 Ingenieure Silizium und andere Technologien für die Geräte des Unternehmens entwickeln. In einem Interview erklärte Cook, dass die Stadt München sehr wertvoll sei, weil sich mit ihr Teams bilden lassen, die anderswo nicht erreicht werden können. Zudem seien Absolventen der nahe gelegenen Universitäten ein wertvoller Gewinn für die Stadt.

Es ist unklar, ob das bestehende bayerische Designzentrum in ein neues Bürogebäude umzieht oder weiterhin eigenständig arbeitet, aber Apple hat seine Belegschaft bereits mit normalen Talenten erweitert. Bis jetzt hat das Unternehmen mehr als 60 Stellenausschreibungen in seinen Büros in München veröffentlicht, darunter auch verschiedene Forschungs- und Entwicklungsthemen.

Wenn man bedenkt, dass Apple das Modemgeschäft von Intel im Juli letzten Jahres übernommen hat, kann ein Teil der Fläche im neuen Bürogebäude für Intels Technik in Deutschland genutzt werden.

ph –>

[mc4wp_form id="2548"]
Tagged: